Schulen Hasle Home Organisation Behörden Dokumente Interna Schulhaus Preisegg Portrait Aktuell Stundenplan Kontakt

Geschichte der Schule in Hasle/Preisegg

1616: Hasle errichtete seine erste Schule. Im Schulhaus, das auf dem Obereichholz stand, sollten 200 Kinder unterrichtet werden. Doch der Besuch war äusserst mangelhaft: schlechte, weite Wege, im Winter viel Schnee, grosse Armut. Hasle wehrte sich auch gegen den Bau eines Schulhauses im Dorf, denn „Hasle ist gar schrecklich arm, hat kein Gemeingut, daraus der Schulmeister könnte versöldet werden.“

1799: In Hasle gab es 2 Schulen, eine im Dorf und eine im Obereichholz.

1832: Die Schulkommission Hasle wurde ins Leben gerufen. Sie kümmerte sich um den Bau der Schulhäuser in Biembach und Hasle.
Das Schulgesetz von 1835 erklärte den Schulbesuch obligatorisch und bestimmte zugleich, dass die Schulzeit mit Ausnahme von acht Wochen Ferien das ganze Jahr andauern sollte. Neben Religion, Lesen, Schreiben, Rechnen und Gesang wurde neu auch Naturkunde, Zeichnen, Geschichte, Staatskunde und Geografie erteilt.

1908: Da die beiden Klassen in Hasle überfüllt waren, entschied die Gemeindeversammlung, ein neues Schulhaus auf dem Preiseggacker zu bauen. Das neue Gebäude wies unter anderem drei Klassenzimmer auf, einen Raum für die Mädchenarbeitsschule und Unterweisung sowie zwei Lehrerwohnungen.

Schulhaus Preisegg 1908 Schulhaus Preisegg 1908

1954/55: Weitere Schulzimmer, eine "Kochschule" und ein Handfertigkeitsraum wurden im Untergeschoss erstellt. Gleichzeitig wurde ebenfalls die Turnhalle gebaut mit Truppenunterkünften, die bis ca. 1985 von der Armee genutzt wurden.

1963/64: Hinter der Turnhalle wurde ein Pavillon gebaut, in dem neu auch der Kindergarten untergebracht wurde, der seit Mitte der fünfziger Jahre ein Zimmer in der Turnhalle belegt hatte.

1990: Das Zivilstandsamt der Gemeinde Hasle wurde vom Schulhaus in die Gemeindeverwaltung verlegt.

1999: Das Schulhaus wurde einer Gesamtrenovation unterzogen. Dabei musste die Hauswarts-Wohnung im 2. Stock der Schulbibliothek weichen.

2009: Einweihung der Mehrzweckhalle auf der Südseite des Friedhofwegs.

Zurzeit werden im Schulhaus Preisegg 7 Klassen inkl. Kindergarten, mit ca. 130 Kindern geführt.